Modul 3 – Palliative Situationen - 2019_5.23.2

Beschreibung Entspricht Niveau B1 von palliative.ch
Modul des Vorbereitungslehrgangs Langzeitpflege und -betreuung mit eidg. FA

Dimensionen der Betreuung und Pflege von Bewohnenden in palliativen Situationen, dazu gehörige Pflegediagnosen. Konzepte und Modelle der Schmerzerkennung, medikamentöse und nicht-medikamentöse Massnahmen zur optimalen Symptomlinderung. Ethische Grundsätze und Entscheidungsfindung in End-of-Life-Situationen.
Zielpublikum FaGe EFZ, FaBe EFZ Fachrichtung Betagte, dipl. Pflegefachpersonen DN I + DN II, Altenpfle-ger/innen (mit SRK-Anerkennung DN I), FA SRK sowie Personen mit gleichwertigem Bildungs-nachweis in einem der genannten Berufe
Ort Kurszentrum CURAVIVA BE Weiterbildung
Könizstrasse 74
3008 Bern
Kursdatum 13./14./28.08. | 14./15.09. | 12./13.10.2020
Kurszeiten 09.00–16.45 Uhr
Dauer 7 Tage
Preis 1980.00
Preis Mitglied 1800.00
Kursleitung
Mösli Pascal
Zimmermann Ursula
Handlungs-
kompetenzen
Sie
  • reflektieren Ihre Werthaltungen, erkennen ethische Fragestellungen, Probleme und Dilemmata in der Langzeitpflege
  • erfassen die Gesamtsituation eines leidenden Menschen und setzen entsprechende Pflege- und Betreuungsmassnahmen um
  • wenden verschiedene Modelle und Erfassungsinstrumente zu Schmerz- und anderen belastenden Krankheitssymptomen an
  • beteiligen sich bei der interdisziplinären Zusammenarbeit aktiv am Prozess der ethischen Entscheidungsfindung
  • führen Gespräche mit Sterbenden und ihren Angehörigen
  • sind sich der Bedeutung der Spiritualität als Bewältigungsstrategie bewusst und können Instrumente zum Einbezug der spirituellen Dimension einsetzen
Inhalte
  • Spannungsfeld Autonomieanspruch - Selbstständigkeit - Abhängigkeit
  • Ethische Fragen bei der Betreuung schwerkranker, sterbender Menschen
  • Erwachsenenschutzrecht, Patientenverfügungen
  • Grundsätze der Palliative Care (Multidimensionalität, Einbezug von Zugehörigen, Interdisziplinarität/Interprofessionalität, Symptommanagement)
  • Chronische Schmerzen, Schmerzmanagement, WHO-Schmerzkonzept
  • SENS-Modell
  • Kommunikation mit leidenden Menschen und deren Angehörigen
  • Abschiedsprozess, Krise, Verlust, Trauer
  • Umgang mit eigenen Gefühlen zu Sterben und Tod
  • Spiritualität und Spiritual Care in der Begleitung Kranker und Sterbender
Methoden Dieses Modul wird durch ausgewiesene Fachpersonen, die praxisnah und nach den neusten Methoden der Erwachsenenbildung arbeiten, gestaltet.
Kompetenznachweis schriftlicher Kompetenznachweis inkl. Zertifikat «Palliative Care – Niveau B1»
Anmeldung 13.07.2020