Palliative Care – Niveau B1 - 2019_5.41.2

Beschreibung Palliative Care bietet breit gefächerte und nachhaltige Möglichkeiten, um Menschen mit chronischen, unheilbaren Krankheiten eine gute Lebensqualität bis zum Tode zu gewährleisten. Nebst einer professionellen Pflege sind ein adäquates Handeln und eine entsprechende innere Haltung von weitreichender Bedeutung. Dieser Kurs ermöglicht Fachpersonen, ihr Wissen und Können zu erweitern und spezifische Kompetenzen für die Palliative Care zu erlangen.

Der Kurs entspricht dem Ausbildungsniveau B1 für die Grundversorgung gemäss palliative ch sowie den Anforderungen der Betriebsbewilligungsstandards 2015 der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern (GEF) für Institutionen der Langzeitpflege.
Zielpublikum
  • Dipl. Pflegefachpersonen auf Funktionsstufe 3
  • Fachverantwortliche für Palliative Care, Stationsleiter/-innen (inkl. Stv.), sowie Mitarbeitende aus Langzeitpflege und -betreuung, FaGe
Ort tilia Stiftung für Langzeitpflege
Untere Zollgasse 28
3072 Ostermundigen
Kursdatum 26./27.08. | 16./17.09. | 14./15.10. | 04./05.11. | 05./06.12.2019
Kurszeiten 09.00–16.30 Uhr
Dauer 10 Tage
Preis 2900.00
Preis Mitglied 2500.00
Dozenten
Gerber Andreas
Mösli Pascal
Simmen Nelly
Zimmermann Ursula
Ziele Sie
  • sind in der Lage, in palliativen Situationen angemessen zu handeln
  • erklären den palliativen Ansatz in der Geriatrie sowie bei Menschen mit Demenz
  • kennen Behandlungs- und Pflegemöglichkeiten zur Symptom- und Schmerzlinderung
  • kennen Modelle und Instrumente für die Palliative Care
  • kennen die bioethischen Prinzipien und setzen sich mit ethischen Dilemmata auseinander, die sich daraus ergeben und kennen Instrumente zur Entscheidungsfindung
  • kennen rechtliche Aspekte zum Erwachsenenschutzrecht, zu Patienten-verfügungen und zur Suizidbeihilfe
  • setzen sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der interprofessionellen Zusammenarbeit auseinander
  • reflektieren Ihre AKVs, Haltung und Rolle innerhalb Ihrer Institution
Inhalte
  • Grundverständnis und Grundwerte der Palliative Care
  • Kompetenzerweiterung und -ausbau
  • Kommunikation, inter-/intraprofessionelle Zusammenarbeit
  • Palliative Care bei Menschen mit Demenz
  • Symptomerkennung, Schmerzlinderung, Wohlbefinden
  • Modelle, Instrumente und Methoden
  • Bioethische Prinzipien
  • Ethische Dilemmata
  • Patientenverfügung
  • Erwachsenenschutzrecht
  • Sterben, Tod, Trauer
  • Praxistransfer
Methoden Plenumsunterricht, Vorträge, Partner- und Gruppenarbeiten, Fallbeispiele, Selbstreflexion, Transferaufträge, Selbststudium
Anmeldung 26.07.2019